Sie sind hier: Startseite » Aktuelles » Archiv » Archiv 2016

Archiv 2016

Drei Jahre in Folge ausgezeichnet.

Die Prüllage Systeme GmbH wurde auch im Jahr 2016 mit dem Bisnode Bonitätszertifikat ausgezeichnet.
Nachdem Prüllage bereits 2014 und 2015 mit dem Bonitätszertifikat von Bisnode für die stabile wirtschaftliche Unternehmessituation ausgezeichnet wurde, konnte das Unternehmen auch in diesem Jahr diese ehrenvolle Auszeichnung entgegennehmen.
Das Bisnode Bonitätszertifikat wird unter strengen Bedingungen vergeben. Grundlage der Berechnung ist der Bonitätsindex, ein statistisch ermittelter Wert. Nur wenn ein Unternehmen in den vergangenen 12 Monaten durchgehend einen Bonitätsindex von "1" nachweisen kann und ihre Bewertung in der Bisnode Datenbank stabil "sehr gut" ist, gibt es die Möglichkeit das Bisnode Bonitätszertifikat zu erhalten.
Am 30.08.2016 wurde die Prüllage Systeme GmbH zum dritten Mal hintereinander mit diesem Zertifikat ausgezeichnet und kann somit eine ausgezeichnete Bonität in den letzten 36 Monaten nachweisen.
(weiter Informationen erhalten Sie hier: http://www.bisnode.de/zertifikat/)

Landwirtschaft 4.0 im Sauenstall

Tag der offenen Tür am Samstag, den 10.09.2016, von 10 bis 17 Uhr
Familie Große-Gellermann aus Dorsten präsentiert Ihren neuen Sauenstall für 520 Tiere. Am 10. September öffnet Sie die Tore Ihres neu errichteten Stalls, in dem nun Deckzentrum, Wartestall und zwei Abferkelabteile untergrbracht sind. Im Deckstall wurden die Selbstfangbuchten FreeMove installiert und im Wartebereich setzt Große-Gellermann auf Freilaufbuchten mit Fressplatzteilern. Der neue Sauenstall wurde als Komplettstall von PS-Systembau GmbH schlüsselfertig erreichtet. Von den Rohbauarbeiten über die Stalltechnik bis hin zur Elektroinstallation wurde der Stall aus einer Hand gebaut.
Neben dem neuen Sauenstall wurde auch der bestehende Ferkelstall auf die Fütterungssteuerung von Prüllage Systeme umgerüstet. Damit sind die Ställe von Große-Gellermann über die zukunftsweisende Vernetzungstechnik Landwirtschaft 4.0 miteinander verbunden, so dass sein gesamter Hof mit dem Stallmanagement von Prüllage Systeme gesteuert und überwacht wird. Durch den Prüllage-Server hat er auch Zugriff auf die neue Extention-App-Plattform, über die sich der Kunden selbstständig zusätzliche Apps und Funktionen fürs Stallmanagement downloaden kann (weitere Informationen hierzu finden Sie unter Landwirtschaft 4.0).
Überzeugen Sie sich selber von unseren Produkten und Leistungen und besuchen Sie uns auf dem Hof der Familie Große-Gellermann am 10. September 2016. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
So finden Sie hin: Familie Große-Gellermann; Strock 6; 46286 Dorsten
(Bilder Große-Gellermann)

Neuer Schweinemaststall in Hilgermissen

Tag der offenen Tür am Freitag, den 02.09.2016, von 11 bis 16 Uhr
Am 02.09.2016 öffnet die Familie Rippe aus Hilgermissen die Türen Ihres neuen Schweinemaststalls. Der Stall wurde in Komplettbauweise von Prüllage Systeme und PS-Systembau errichtet. Von den Rohbauarbeiten über die Stalltechnik bis hin zur Klima- und Steuerungstechnik. Alles aus einer Hand!
Der neue Schweinemaststall der Familie Rippe bietet Platz für ca. 1.200 Tiere und wird mit der neuesten Stalltechnik aus dem Hause Prüllage ausgerüstet. So wird auch in diesem Stall unsere zukunftsweisende Vernetzungstechnik "LANDWIRTSCHAFT 4.0" eingesetzt. Mit dem PR-FC NETWORK von Prüllage ist der Kunde in der Lage, die computergesteuerte Trockenfütterung, dass gesamte Klimasystem und das Stallmanagement über eine Software zu steuern und zu überwachen. Alle Steuerungssysteme des Stalls sind miteinander vernetzt und können auch per Smartphone oder Tablet gesteuert werden.
Besuchen Sie uns auf dem Hof der Familie Rippe am 02. September 2016. Wir freuen uns auf Ihren Besuch.
So finden Sie hin: Familie Rippe; Eitzendorf 59a; 27318 Hilgermissen
(Bilder Rippe, Hilgermissen)

Neuer Biolegehennenstall in Aurich

Am Sonntag, den 28. August 2016, wird der neue Stall von Familie Helmerichs präsentiert.
Der neue Biolegehennenstall der Familie Helmerichs aus Aurich wurde komplett von der Prüllage Systeme GmbH ausgerüstet. Von dem Volierensystem der Firma Jansen Poultry Equipment über das Fütterungssystem bis hin zur Klimatechnik wurde der Stall komplett durch Prüllage eingerichtet. Alles aus einer Hand!
Der neue Stall bietet Platz für ca. 25.000 Hennen und ist mit 4 Reihen Volierensystem Comfort 2 von Jansen ausgerüstet. Ein zusätzlicher Wintergarten bietet den Tieren genügend Auslauf. Eine Besonderheit des neuen Stalles: Das Kotband, das den Kot der Tiere am Ende des Stalles quer nach draußen befördert, ist ein Flachband, das direkt auf dem Boden aufliegt. Es hat keine Übergabestation nach draußen, sondern besteht aus einem Stück bis zum Kotbunker und bietet damit keine Schmutzecken oder Verstecke für Ungeziefer. Außerdem wird der Bioweizen als ganzes Korn noch zur Beschäftigung der Hennen beigefüttert.
Familie Helmerichs stellt derzeit zudem ihre 140 ha Acker- und Grünlandflächen insgesamt auf eine ökologische Bewirtschaftung um. Daraus ergibt sich der Vorteil, dass sie ihren eigenen Weizen an die Biolegehennen verfüttern können.
Überzeugen Sie sich selbst von unseren Leistungen und besuchen Sie uns am 28.08.2016 von 11 bis 18 Uhr auf dem Hof der Familie Helmerichs.
So finden Sie hin: Stall Helmerichs; Düvelsmeerweg; D-26605 Aurich

Rückblick: Tag der offenen Tür in Ulm-Lehr

Am Sonntag dem 24. Juli 2016 öffnete Familie Ruhland die Stalltüren Ihres Putenstalls
Die Familie Ruhland aus Ulm-Lehr öffnete am 24.06.2016 von 11.00 bis 18.00 Uhr die Stalltüren Ihres neuen Putenstalls. Der neue Stall wurde mit den Maßen 20 x 88 m mit zusätzlichem Wintergarten 4 x 88 m komplett von der Prüllage Systeme GmbH gebaut. Außerdem sind an zwei vorhandenen Ställen Wintergärten nachgerüstet worden. Von dem Fütterungssystem bis hin zur Klimatechnik wurde der Stall komplett durch Prüllage eingerichtet. Alles aus einer Hand!
Durch die Auslaufschieber gelangen die Tiere in den Wintergarten, wo Ihnen zusätzliche Auslauffläche zur Verfügung steht. Prüllage Systeme installiert auch das gesamte Klimasystem und übernahm die Elektroinstallation von der Steuerungstechnik bis hin zum Alarmsystem.
(Bilder Ruhland)

Landwirt öffnet Putenstall

Familie Heilemann
Familie Heilemann Fotonachweis: Dennis, Susanne, Frank und Mirco Heilemann (von links) führen die Besucher am 10. Juli durch ihren Putenstall. Foto: Stefan Freiwald

Familie Heilemann aus Rotenburg zeigt ihre Tiere und gibt Einblick in ihre Arbeit Rotenburg.
Frank Heilemann geht gut mit seinen Tieren um. Und das möchte er allen zeigen. Deswegen öffnet der Putenhalter gemeinsam mit seiner Familie am Sonntag, 10. Juli, seinen Stall in Rotenburg. Besucher können sich bei einem Rundgang mit dem Landwirt davon überzeugen, wie die Truthähne leben.
Der Hof Heilemann macht wie rund 90 weitere Geflügelbetriebe beim Projekt „Transparenz in der Geflügelwirtschaft“ mit, bei dem seit mehr als drei Jahren Ställe für Besucher geöffnet werden. Es handelt sich um eine Initiative des Landesverbandes der Niedersächsischen Geflügelwirtschaft (NGW), die vom Wissenschafts- und Informationszentrum Nachhaltige Geflügelwirtschaft (WING) der Universität Vechta begleitet wird.
Einer der ersten Betriebe, die ihre Tore geöffnet hatten, war vor drei Jahren die Putenhaltung der Familie Böschen in Sottrum. Jetzt sollen die Menschen im Landkreis Rotenburg erneut die Chance bekommen, Puten aus nächster Nähe zu sehen.
Mit vollem Federkleid stolzieren die etwa 16 Wochen alten Hähne im Stall auf und ab. Jedes Tier hat Platz, um sich frei zu bewegen, zu den Futterschalen und Tränken zu gelangen. Tageslicht fällt durch die großen, an den Längsseiten angebrachten Öffnungen. Die Futterschalen werden automatisch gefüllt. Ein Klimacomputer sorgt für konstante Temperaturen. An heißen Sommertagen sorgt eine Sprühkühlung für Abkühlung. Trotz aller Technik gehen der Landwirt oder seine Mitarbeiter mindestens zweimal täglich zur Kontrolle durch den Stall.
Zunächst wachsen die Küken, getrennt nach weiblichen und männlichen Puten, im von der Biogasanlage der Heilemanns beheizten Aufzuchtstall auf. Nach vier bis fünf Wochen werden sie in die zwei Mastställe umgestallt. Dort ist Platz für je 6100 Puten.
„Entscheidend, ob es den Tieren gut geht, ist nicht die Zahl der Tiere, sondern wie gut sich der Landwirt um sie kümmert“, betont Desiree Heijne vom WING. Dass Informationsbedarf in der Bevölkerung besteht, hat das WING in den vergangenen drei Jahren bei mehr als 40 Stallöffnungen erfahren. Dabei seien die Meinungen der Besucher nach dem Stallbesuch in aller Regel positiver als vorher, wie die Besucherbefragungen des WING gezeigt haben. Auch am Sonntag werden die Besucher wieder zur ihrer Meinung über die Putenhaltung befragt.
Seit 13 Jahren hält Familie Heilemann Puten. Zudem leben auf dem Hof 650 Milchkühe. Den Mist gibt Frank Heilemann an seine Biogasanalage ab und beheizt mit der Abwärme wiederum seine Ställe.
Obwohl der Hof mit 20 Mitarbeitern zu den größeren im Landkreis Rotenburg zählt, ist er ein Familienbetrieb geblieben. Neben Ehefrau Susanne arbeiten auch die beiden Söhne Mirco (26) und Dennis (23) mit.

Familie Heilemann öffnet am Sonntag, 10. Juli, zwischen 14 und 17 Uhr ihren Putenstall in Rotenburg. Der Stall ist nicht weit entfernt vom Hof im Kesselhofskamp 2. Der Weg von dort ist ausgeschildert.

Weitere Informationen zur Transparenzoffensive der Geflügelhalter im Web unter www.ngw-landesverband.de und unter www.wing-vechta.de

Mit "PIGPOWER" quer durch Großbritannien

Ludger Prüllage und Ulrich Börries nahmen an der Knights-of-the-Island-Rallye teil
Ein alter silbernen Mercedes, Baujahr 1992, auf dem Dach ausgerüstet mit Utensilien für den besonderen Reisebedarf wie Spaten und Camping-Gaskocher sowie ein Elchgeweih. Das war der Wagen des Rallye-Teams "PIGPOWER" bestehend aus Ulrich Börries (Geschäftsführer der BOERRIES GmbH & Co. KG) und Ludger Prüllage (Geschäftsführer der Prüllage Systeme GmbH). Mit der Teilnahme an der Knight-of-the Island-Rallye quer durch Großbritannien sammelten die beiden Freunde Spenden für die Martinsscheune und für den Kindergarten Birkenweg. Einen Scheck über 2720 Euro übergaben Sie den Benediktinerinnen Schwester Paula und Schwester Monica und unterstüzten damit das Projekt "Herberge für Menschen in Not" auf der Burg Dinklage. Ein weiterer Scheck in Höhe von 1450 Euro wurde dem Heilpädagogischen Kindergarten am Birkenweg in Lastrup übergeben, welcher mit diesem Geld neue Geräte für einen Bewegungsraum anschaffen will.

Rückblick: Tag der offenen Tür in Pförring

Am 26. Mai 2016 stellte Familie Wibmer Ihre neue Stallanlage für 1152 Masttiere vor
Sebastian Wibmer tritt in die Fußstapfen seines Vaters. Der 24-jährige Landwirt steigt trotz derzeit widriger Bedingungen am Markt weiter in die Schweinemast ein. Dafür hat er gemeinsam mit Vater Alfred unter Leitung von Prüllage Systeme LST in nur knapp fünf Monaten einen der modernsten Ställe in Deutschland gebaut. 1152 Tiere haben darin künftig Platz. Am 26. Mai 2016 wurde der neue Maststall der Öffentlichkeit präsentiert.
Neuste Technik „ohne unnötigen Kram“ nennt Alfred Wibmer das, was Prüllage Systeme LST eingebaut hat. Herzstück ist die Steuerung. Unter dem Titel „Landwirtschaft 4.0“ hat der Stallbauer die komplette Vernetzung aller Stallfunktionen übernommen. Die Devise: Eine Steuerungssoftware für alles. Alle Komponenten lassen sich über den Stallcomputer oder einer komfortablen App auf dem Smartphone und Tablett bedienen: das Klima, die Flüssigfütterung, die Tierwaage, die Medikamentierung, das Licht sowie die Fahrzeugwaage für angeliefertes Getreide vor dem Stall. Sogar die gesamte Mahl- und Mischtechnik mit 900 Tonnen Getreidelager wird über den Stallcomputer von Prüllage Systeme LST gesteuert. „Das Handling muss möglichst einfach sein“, lautete die Vorgabe der Bauherren Wibmer.
Die Besucher sahen auch eine der modernsten Flüssigfütterungen, die derzeit verfügbar sind. Mit den so genannten „Cleaning Quertrögen“ ist der Trog vor dem Fressvorgang verschlossen und wird zunächst komplett gefüllt. Erst danach öffnet er sich, so dass alle Tier gleichzeitig Futter zur Verfügung haben. Nach der Fütterung wird der Trog wieder verschlossen. Dadurch wird eine Verkotung verhindert. Bei der Aufstallung setzt der Landwirt ebenfalls auf Qualität. Daher wurde das von LST entwickelte Aufstallungssystem „Forever“ installiert, das sich durch seine Robustheit und Langlebigkeit auszeichnet. Auch bei der Lüftung setzt Wibmer auf Hightech. Die stufenlos regelbaren Ventilatoren sind besonders effizient und sparen bis zu 40 Prozent Energie im Vergleich zu herkömmlichen Anlagen ein.
Alfred Wibmer arbeitet seit 25 Jahren mit der Firma LST zusammen. Auch unter dem neuen Besitzer – Prüllage Systeme aus Norddeutschland - habe in der Planung und der Bauphase alles gut funktioniert. Prüllage Systeme LST bietet in der Regel die Ställe schlüsselfertig an. „Alles bleibt in einer Hand“, betont Geschäftsführer Ludger Prüllage. Der Landwirt hat während der Planung und Fertigstellung des Stalls sowie auch bei zukünftigen Servicearbeiten nur einen Ansprechpartner. Dabei ist der Anbieter aber auch flexibel. So hat Familie Wibmer einen Teil der Arbeitsleistungen mit vielen fleißigen Helfern selbst erledigt. Der Rohbau aus 32 Zentimeter starken Betonsandwichwandelementen mit 12 Zentimetern dicker innenliegender Dämmung sorgt für optimalen Schutz vor Kälte im Winter und Hitze im Sommer. Er wurde in Zusammenarbeit mit der Firma Landbau Süd gebaut. In dieser bewährten Bauweise hat LST bereits mehr als hundert Ställe errichtet.
An dieser Stelle bedanken wir uns noch einmal ausdrücklich bei Familie Wibmer, ohne die dieser erfolgreiche Tag der offenen Tür nicht möglich gewesen wäre. Wir freuen uns über eine weitere gute Zusammenarbeit.
Unter unserer Rubrik "Projekte" finden Sie noch einige Impressionen zu diesem Tag der offenen Tür.
(Bilder Wibmer Pförring)


Prüllage Systeme übernimmt Stalleinrichter LST

Standort in Abensberg bleibt erhalten
Der niedersächsische Stalleinrichter Prüllage Systeme hat LST Systeme aus Abensberg‐Gaden (Niederbayern) übernommen. Das in Holdorf (Landkreis Vechta) beheimatete Familienunternehmen erschließt sich damit den Markt für Stallneubauten für Schwein und Geflügel in Süddeutschland. Das neu entstandene Tochterunternehmen heißt Prüllage Systeme LST GmbH.
„Wir glauben, dass unser Konzept auch im Süden gut ankommen wird“, sagt Geschäftsführer Ludger Prüllage. Er führt das Unternehmen zusammen mit seinen beiden Brüdern Heinz und Josef. Seit 27 Jahren plant und betreut Prüllage Systeme Stallneubauten. Komplettlösungen von der ersten Überlegung bis zum Moment des ersten Einstallens sind das Markenzeichen des Unternehmens. Auch Fütterungstechnik und die Steuerungssoftware „Landwirtschaft 4.0“ produziert Prüllage selbst. Gemeinsam mit der neuen Tochterfirma beschäftigt das Unternehmen mehr als 70 Mitarbeiter.
Mit der Übernahme baut sich Prüllage einen neuen Süddeutschen Stützpunkt auf, um in der Region näher am Kunden zu sein. Außerdem gewinnen die Holdorfer Know‐how aus dem Hause LST dazu. So wird das Produktportfolio unter anderem um die LST‐Flüssigfütterung, das hochwertige Aufstallungssystem „Forever“, den neuentwickelten „Cleaning Quer Trog“ erweitert. Mit mehr als 100 verwirklichten Komplettstallprojekten in Süddeutschland bringt das LST‐Team viel Erfahrung mit. Der bisherige Standort im niederbayerischen Abensberg‐Gaden bleibt erhalten. Bereits bestehende Anlagen werden weiterhin mit Ersatzteilen beliefert, bekräftigt Ludger Prüllage.
(Kontakt Prüllage Systeme LST GmbH)

Rückblick: Stallbesichtigung in Rosendahl

Am 29.04.2016 konnte ein neuer Ferkelaufzuchtstall in Rosendahl besichtigt werden.
Unser Kunde setzt bei der Einrichtung seines neuen Stalls auf die neueste Technik aus dem Hause Prüllage. So besitzt dieser Stall bereits unsere zukunftsweisende Vernetzungstechnik "LANDWIRTSCHAFT 4.0". Mit dem PR-FC NETWORK von Prüllage ist der Kunde in der Lage, die computergesteuerte Trockenfütterung, dass gesamte Klimasystem und das Stallmanagement über eine Software zu steuern und zu überwachen. Alle Steuerungssysteme des Stalls sind miteinander vernetzt und können auch per Smartphone oder Tablet gesteuert werden.
Neben der gesamten Steuerungstechnik liefert Prüllage Systeme bei diesem Projekt auch die gesamte Stalleinrichtung vom Aufstallungssystem über die Fütterungstechnik bis hin zur Wasserversorgung. Weiter wurde auch die gesamte Luftungs- und Elektrotechnik von Prüllage installiert. Die Komplettausrüstung von Prüllage Systeme.
An dieser Stelle bedanke wir uns herzlich bei Familie Schulenkorf für die überaus nette Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihren neuen Ställen.
(Bilder Ferkelaufzuchtstall, Rosendahl)

7. Fachforum Schwein

Am Donnerstag, den 4. Februar 2016, in der Münsterlandhalle Cloppenburg
Auch dieses Jahr findet wieder das Fachforum Schwein in Cloppenburg statt. Prüllage Systeme ist auch wieder mit einem Infostand vertreten, um Ihnen alle Fragen rund um den Stallbau, Stalleinrichtung, Fütterungstechnik, Klimatechnik und Abluftreinigung zu beantworten.
Besuchen Sie uns auf Stand Nr. 62. Wir freuen uns auf Sie.
Veranstaltungsort: Münsterlandhalle, Eschstraße, 49661 Cloppenburg
(Download Flyer Fachforum Schwein) [3.723 KB]

Rückblick: Tag der offenen Tür in Stadtlohn

Am Samstag den 16.01.2016 wurden die neuen Hähnchenmastställe der Familie Wewers präsentiert.
Die drei neuen Ställe wurden in Sandwichbauweise erstellt mit den Maßen 20 x 100 m und komplett von der Prüllage Systeme GmbH ausgerüstet. Von dem Fütterungs- und Tränkesystem bis hin zur Klima-, Steuerungs- und Elektrotechnik, wurde der Stall komplett durch Prüllage Systeme eingerichtet. Alles aus einer Hand!
Für die Abluftreinigung wurde das DLG-Zertifizierte Filtersystem „Pollo-M“ von der Firma INNO+ installiert. Weiter wurde ein Video-Überwachungssystem inkl. Managementprogramm mit Fernwartung und Alarmüberwachung installiert, um die Ställe optimal steuern und überwachen zu können. Die Ställe können sogar komplett per Smartphone überwacht werden, wodurch die beste Versorgung der Tiere garantiert wird. Für ein optimales Tierwohl im Stall und die beste Sicherheit für den Betreiber.
An dieser Stelle bedanke wir uns herzlich bei Familie Wewers für die überaus nette Zusammenarbeit. Wir wünschen Ihnen viel Erfolg mit Ihren neuen Ställen.
(Bilder Wewers, Stadtlohn)

Video Jungsauenaufzuchtstall

Die TOPIGS SNW GmbH hat ein Video zum Betrieb Hemker-Uebker veröffentlicht
Der Ferkel- und Jungsauenaufzuchtstall der Familie Hemker-Uebker wurde im Frühjahr 2015 von Prüllage Systeme fertiggestellt. Der neue Stall ist seit dem im Betrieb und die Firma TOPIGS SNW GmbH hat ein Video zum laufenden Betrieb veröffentlicht. In diesem können Sie auch unsere Technik, wie das neue PR-FC NETWORK mit vernetzter Futterungs-, Klima- und Wiegetechnik, Blu'Hox Futterautomaten von ROXELL und weiterer Stalltechnik von Prüllage, in Aktion sehen. Der Stall wurde komplett durch die Prüllage Systeme GmbH ausgerüstet. Machen Sie sich selbst ein Bild von unseren Produkten und Leistungen.
(zum Video Hemker-Uebker)